DIY Diary

Möbius Loop “Lady Dee’s Moon-Shadow”

12. Mai 2017

Als erstes Projekt

möchte ich euch mein gehäkeltes Möbius vorstellen.

Im März habe ich an einem CAL teilgenommen, gehäkelt wurde ein Möbius aus einem Bobbel der Garnenmarke Lady Dee / Knopfoase.

Es war mein allererster CAL… und es hat unglaublich Spaß gemacht! Wie ein kleines Kind an Weihnachten habe ich den nächsten Teil mit Freuden und kribbeln im Bauch erwartet. Damals hatte mein Kind “Ich wache alle 2 Stunden – Phase” doch egal gehäkelt wurde trotzdem 🙂 Ich wollte doch schließlich fertig werden um das nächste Teil zu bekommen! Ich fand es auch sehr interessant welche Bobbel sich die anderen Teilnemerinnen ausgesucht haben und wie sich die Farben auf das fertige Stück ausgewirkt haben. Ein Topf voller Inspiration! Ich muss sagen es war wie eine Sucht… umso glülcklicher hat mich das Ergebnis gemacht: ein wunderschöner Farbverlaufsschal mit ausgefallenen Lacemustern.

Ich muss sagen, dass die Loop Schals noch schwer in Mode sind und doch die Möbius Technik nicht so verbreitet ist. Sicher fragt sich eine oder andere was Möbius Technik eigentlich ist. Bis dato wusste ich es selbst nicht, dass es so etwas existiert 🙂

Hier ist eine kurze Erklärung:

Bei einem Möbius Loop wird die Luftmaschenkette ganz normal gehäkelt und mit einer Kettenmasche verbunden. Die erste Reihe wird nicht mit einer Kettenmasche wie gewohnt abgeschlossen, sondern nach unten gedreht, wo dann praktisch die andere Seite der Luftmaschenkette ebenfalls behäkelt wird. Am Ende wird die Reihe ganz normal mit der Kettenmasche abgeschlossen.

Ich finde dieses Video erklärt es auch sehr gut:

https://www.youtube.com/watch?v=n_3Ywejk8uI

Durch diese Technik entsteht eine Drehung, man behäkelt praktisch beide Seiten des Loops in einer Runde.

Ich finde so ein Schal soll man im Kleiderschrank haben, weil es so vielseitig einsetzbar ist:

  • als doppelt gelegter Loop wärmt er sicher den Hals,
  • einfach auf den Hals aufgehängt dient er als guter Ersatz für eine Halskette 😉 oder
  • ist ein treuer Begleiter als Schulterwärmer in den kühlen Sommernächten,

alles ist nur mit einem Teil möglich!

Wer den gleichen Möbius nachhäkeln möchte, kann die Anleitung unter folgenden Link kaufen:

https://traumgarne.eu/de/anleitungen/1960-hakelanleitung-mobius-schal-moon-shadow-tuch-von-tanja-schuster.html

So und jetzt zeige ich euch meine Schätzchen gehäkelt nach der o. g. Anleitung:

Mein Möbius aus dem CAL habe ich aus einem 50% Baumwolle / 50% Polacryl Bobbel (namens Cafe Latte) gehäkelt mit 1000m Lauflänge.

Ich ging auf die Nummer sicher und wählte neutrale erdige Farben, die einfach zu allem passen 😉

Praktisch ein Allrounder!

Er war mir allerdings etwas zu breit, deshalb habe ich mich kurzerhand entschlossen noch eins zu häkeln.

Diesmal habe ich ihn aus 2 Bobbelinis namens Scarlett gehäkelt,

dadurch bekam ich einen doppelten Farbverlauf.

Es ist nicht so lang, passt nur ein mal über den Hals und grad so breit genug, um als Schulterwärmer zu dienen, für mich perfekt für den Sommer.

Natürlich ist es nicht die einzige Anleitung wie man ein Möbius häkelt.

Hier habe ich ein paar Alternativen für euch rausgesucht, die ich persönlich sehr schön finde:

  • Ein Möbiusloop “Suitscha” von Müllerlei Handarbeitsallerlei

http://www.ravelry.com/patterns/library/mobiusloop-suitscha

  • und wer ganz süchtig nach diesen Loops ist, kann sich direkt ein Buch zuglegen

https://www.amazon.de/M%C3%B6bius-Schals-h%C3%A4keln-Laila-Wagner/dp/3841062008/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1492964772&sr=8-1&keywords=m%C3%B6bius+h%C3%A4keln

Im grunde genommen könnt ihr jeden Loop in ein Möbius verwandeln oder eurer Fantasie freien Lauf spielen lassen und selbst eins erschaffen!

In den nächsten Posts werde ich euch die Outfitkombis mit meinen neuen Lieblingsteilen zeigen 😉

Herzlichst euer Häkelwurm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.